Am 20. Oktober 2008 trafen sich ca. 45 Leute, hochmotiviert und in bester Laune und erlebten eine lebendige, vergnügte  Chorprobe mit einem phänomenalen Ergebnis am Ende: es war ein Chorstück neu eingeübt worden und wurde jetzt vierstimmig  gesungen, mit Percussion (Cajon) begleitet. Und dies, obwohl vorher überhaupt nicht klar war, wer kommen würde und wie sich  dieser neue Chor zusammensetzen würde.   Weitere Proben folgten, weitere Songs wurden eingeübt: Siyahamba, Let my light shine bright, I shot the sheriff, Killing me  softly, Kriminal-Tango, Mack the Knife und als absolutes Highlight: ein Gangsta-Rap! Der allgemeinen Euphorie folgte schon  Mitte Dezember ein erster Auftritt im örtlichen Adventskonzert - natürlich ohne die Verbrecher-Songs... . Spontaner begeisterter  Beifall und Glückwünsche nach dem Konzert waren unser Feedback.  Nach der Weihnachtspause ging es dann hochkonzentriert und mit krimineller Energie in die “Endrunde”. Liedtexte wurden  auswendig gelernt, kleinere choreographische Elemente wurden eingeübt, diverse Gags für die Revue eingeplant... und  überhaupt hatten wir mörderisch Spaß bei der Arbeit! Die Band “Messer-Tom und die Föhnkiller” (Piano, E-Bass, Drums) ist im  März dazu gestoßen und hat uns unanständig gut unterstützt.  Am Samstag, den 28. März 2009 fand dann endlich die lang ersehnte Aufführung ”Krimi-Revue - die haarsträubenden Fälle des Bill  Mahoney” statt. Drei Chöre und ein Privatdetektiv verschafften einem völlig losgelösten, begeisterten Publikum einen spannenden und  überraschenden Abend, von dem man noch lange reden wird. (siehe Pressestimmen)  Nach einer Feedback-Runde am darauf folgenden Probenmontag stand für alle fest: dieser Projektchor muss weiterbestehen!  Seither hat sich unser Chor stetig weiterentwickelt und sucht neue Herausforderungen. Unser nächstes Projekt: ein Konzert gemeinsam  mit der Berliner Partyband Casino Swing, mit Dinner und Live-Karaoke.   Impressum Webadministrator: admin@soundvocation.de